Schwerbehindertenausweis

Nach meiner Krebserkrankung (Brustkrebs) habe ich jetzt noch für zwei Jahre einen Schwerbehindertenausweis. Eigentlich wollte ich mir schon vor dem Krebs eine neue Stelle suchen. Jetzt habe ich Angst, dass ich vielleicht keinen neuen Job finde, wenn ich sage, was ich hatte. Muss ich meinen neuen Arbeitgeber davon erzählen? Wird er fragen, warum ich einen Schwerbehindertenausweis habe?
Experte GeorgiaSchilling vor 1172 Tagen 17 Stunden

Wenn man einen neuen Arbeitgeber hat, ist man verpflichtet ihm mitzuteilen, wenn man in irgendeiner Weise in der Ausübung seiner Arbeit eingeschränkt ist. Ist man das nicht, brauch man von sich aus nichts zu sagen. Die Diagnose muss man in keinem Fall mitteilen. Der AG kann fragen, ob man schwerbehindert ist, dann solllte man auf jeden Fall die Wahrheit sagen. Ihnen stehen damit ja auch Sonderurlaubstage und ein verbesserter Kündigungsschutz zu.
Spätestens in einem Personalfragebogen wird die Frage nach einer Schwerbehinderung auftauchen. Als Beleg reicht der SB-Ausweis, der keine Diagnose enthält.

Schreiben Sie hier einen eigenen Beitrag:
Default User
Abbrechen
schließen