Behandlungsmöglichkeiten einer Strahlenblase

2009 Prostata-Entfernung nach Krebs; 2011 Bestrahlung des OP-Feldes​, da weitere bösartige Zellen verhanden waren; ab 2012 treten Blutungen der Blase auf, die ab 2014 so stark werden, dass immer wieder Harnverhalt durch die geronnenen Einblutungen entstehen. Diese Staus mußten inzwischen dreimal ambulant und inzwischen auch dreimal bei stationärer Behandlung behoben werden. Bei der 1. stationären Behandlung wurde eine Verödung der betroffenen Blutandern vorgenommen. Trotzdem sind weitere Blutungen mit Harnverhalt aufgetreten. Nach Auskunft meines Arzt sei auch nach Rücksprache mit einer Fachklinik eine weitere zielführende Behandlung nicht möglich. Ich bin jetzt schon ziemich am Ende (psychisch), da ich nur mehr liegen und sitzen darf und trotzdem jederzeit mit weiteren Blutungen und Krankenhaus-Aufenthalten rechnen muß.  Können Sie mir noch einen Rat geben? Danke!​​
Experte GeorgiaSchilling vor 1172 Tagen 16 Stunden
Ich bin leider keine Urologin und kann zu möglichen Behandlungsoptionen keine kompetente Auskunft geben.
In Ihrem Fall würde ich eine Zweiteinung bei einem anderen Spezialisten/ in einer anderen Fachklinik einholen, um wirklich sicher zu sein, dass es keine Möglichkeit einer supportiven Therapie gibt - ggf. auch mit einer persönlichen Vorstellung dort.
Schreiben Sie hier einen eigenen Beitrag:
Default User
Abbrechen
schließen